Donnerstag, 21. Februar 2013

Kürbissuppe mit Hack

Achtung ! Heute habe ich gekocht, es hätte auch für eine 10köpfige Familie gereicht.

Der Kürbis der uns im Herbst zur Deko gereicht hat, lag noch immer im Vorratsraum herum. Im Winter mochte ich ihn nicht, schließlich dann ja Weihnachten mit all seinen Leckereien. Danach auch nicht aber jetzt mußte er dran glauben.

         Wir haben ihn zu zweit erteilt, in Stücke geschält und in Stücke geschnitten Es stellte sich hedraus er ergab ~ 4,5 kg. Da haben wir gleich einmal 2,5 kg Thüringer Mett geholt und in einer genügend großen Pfanne krümelig gebraten. 4 große Zwiebeln wurden geschält und gehackt und mit zwei gr. Löffeln Magarine in einem ebenfalls genügend großem Topf glasig gedünstet. Dann die Kürbisstücke hinzufügen und Kartoffeln können auch dazu gegeben werden. Unsere passten zu dem Ganzen, ich habe 4 große genommen gewürfelt und hinzugefügt.
Dann wird das Gemüse mit heißer Rinderbrühe (3 l, aus Würfeln) aufgegossen und weiter gegart, ca. 20 - 40 Minuten. Wir haben dann alles  auf zwei Töpfe verteilt und püriert und das gebratene Mett hinzugefügt.

Gewürzt wird mit Salz und Pfeffer, Zitronengras, Muskat. Natürlich ganz nach Geschmack.
Es werden noch 4 Becher Sauerrahm/Schmand (Ich verwende immer 10 % Fettgehalt) untergerührt..... und das Ganze ist fertig !!!! ....... und darf möglischst heiß gegessen werden.                
 
                                   ~~~~~~~ guten Appetit!~~~~~~~~

Es darf schmecken und kann hervorragend eingefroren werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit diesem Blog halte ich euch auf dem laufenden über meine W e r k e (zeichnet, gemalt oder gewerkelt !!) und unseren Garten . Dabei freue ich mich ganz besonders über e u r e K o m m e n t a r e oder Kritik. Also b i t t e schreibt mir eure Reaktionen zu meinen Posts.
LG Hiltrud